Spielberichte 2015/2016

Spielbericht FC Lichtental - FC Rastatt 04

Spielbericht FC Lichtental – FC Rastatt 04 12:3
Der letzte Spieltag der Saison 2015/16 in der Bezirksliga Baden-Baden stand beim FC Lichtental im Rahmen Ihres Sportfestes auf dem Programm. Die Elf um Trainer Christian Joos legte fulminant los, bereits in der 1. Minute der erste und in der 89. Minute der letzte Treffer eines Gegners, der konzentriert und voller Kampfeswillen auf den Platz ging. Im weiteren Spielverlauf bis zur Halbzeit spielten nur die Hausherren aus Lichtental, welche drückend überlegen waren und ein ums andere mal große Lücken in die Rastatter Hintermannschaft rissen. So spielt halt eine Mannschaft, die bis zuletzt nicht sicher sein konnte, dass die Klasse gehalten wird und daher mit voller Motivation, Kameradschaft und wohl auch Vereinstreue ins Spiel ging. Die Folge war ein Festival der Tore und eine völlig verdiente 6:1 Halbzeitführung für grün-weiß. Nach dem Seitenwechsel schaltete Lichtental nicht einen Gang zurück. Den Höhepunkt in der 89. Minute zum 12:3, die höchste Niederlage der Saison, machte die Sensation perfekt. In den insgesamt 306 Paarungen der Saison 2015/16 in der Bezirksliga gab es nur 3 zweistellige Ergebnisse. Eines kassierte Achern (10:1) und das Nächste der VfB Gaggenau (11:0). Die Krönung aber vollbrachten die Starkicker des FC Rastatt 04. Wer hätte das jemals gedacht, dass sich eine Mannschaft des FC 04 so desolat, ja sogar unwillig präsentiert und derart „abschlachten“ lässt? Ich möchte hier und jetzt keine Namen nennen, es betrifft aber bis auf 3-4 Spieler nur den Rest der Mannschaft. Einige unserer Spieler zeigten nach Spielende dann doch ein gewisses Schamgefühl und fuhren gleich nach dem Duschen fort; einigen schien diese Niederlage und ihre eigene „Leistung“ wohl nichts auszumachen, wie sonst sollte man verstehen, dass diese Spieler anschließend mit dem Bierglas und einer Zigarette in der Hand respektlos vor der Vorstandschaft rumlungern um zu zeigen, was sie am besten können, und das auch noch mit dem 04-Trikot am Laib. Wenn das spielerische Können nur halb so gut wäre, wären wir niemals abgestiegen!

Spielbericht FC Rastatt 04 - VfB Unzhurst

Spielbericht FC Rastatt 04 – VfB Unzhurst 1:1
Jetzt ist es endgültig vollbracht; die Rechnerei der letzten Wochen hat ein Ende! Der Abstieg in die Kreisliga mit einer letzten blamablen Vorstellung im eigenen Stadion wurde perfekt gemacht. Die Hinweise, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, nochmals alles zu geben, um das kleine Fünkchen Hoffnung nicht ausgehen zu lassen und die Mahnungen, den Schiedsrichter nicht zu reizen und seine Entscheidungen zu akzeptieren, verliefen allesamt im Sande. Die Mannschaft hat wahrscheinlich selbst nach dem Spiel noch nicht begriffen, dass der Unparteiische dann halt mal ein deutliches Abseits übersieht, was dann zum 1:1 Ausgleich geführt hat. Da wird das herrliche Zuspiel von Alexander Lut auf Croatio Grgic – der musste dann nur noch einlochen – praktisch zur Nebensache. Dieses Ergebnis und Ergebnisse anderer Spiele sollten sich diejenigen auf den Laib schreiben, die meinen, sie müssten ihre nicht so erfahrenen jüngeren Kollegen zurechtstutzen und sind selbst aber nicht fehlerfrei. Und einmal mehr hat sich gezeigt, dass die Mannschaft in einem vor allem schlechten konditionellen Zustand ist, da der Gegner insbesondere in der 2. Hälfte sichtbare Platzvorteile erlangte. Ich bin jedenfalls gespannt wie ein Hosenträger auf die Leistung im allerletzten Spiel der Saison in Lichtental. Gespannt und gleichzeitig insgesamt froh, dass diese Saison dann vorbei ist.

Spielbericht FC Rastatt 04 - VfB Gaggenau

Spielbericht FC Rastatt 04 – VfB Gaggenau 2:4
Dass seit geraumer Zeit wegen drohendem Abstiegs jedes Spiel gewonnen werden müsste, ist manchem Spieler in unserer Mannschaft scheinbar scheiß egal, und das, obwohl Ottersdorf und Rotenfels für uns gespielt haben, will heißen: Unzhurst (einen Tabellenplatz vor uns) hat gegen beide Teams verloren. Und was macht unsere Elf – sie verliert dann halt auch! Wenn man mit ansehen muss, wie so mit den Chancen zum Klassenverbleib umgegangen wird, dann sehnt man sich das Rundenende regelrecht herbei. Nachdem man 2mal eine Gaggenauer Führung ausgleichen konnte, ging die halbe Mannschaft die letzten 30 Minuten wieder „auf dem Zahnfleisch“. Kein einziges Spiel hatte der VfB bis dato gewonnen, der FC 04 hat’s möglich gemacht. Nach dieser doch ziemlich großen Blamage dürfte der Abstieg in die Kreisliga besiegelt sein!

Spielbericht FV Bad Rotenfels - FC Rastatt 04

Spielbericht FV Bad Rotenfels – FC Rastatt 04 3:2
Im Endspurt um den Klassenverbleib haben wir im Mönchhofstadion zu Rotenfels einen halben Schritt in die Kreisliga A gemacht. Nachdem die ersten 20 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe war, sollte man meinen, dass wer 5 Tore macht das Spiel auch gewinnt. Wenn aber die ersten 3 davon her geschenkt – den Gegner quasi zum Tore schießen einlädt -, weil einige schon wieder im Wochenende waren, verpuffen die letzten Hoffnungen im Nichts. Denn entgegen dem Spielbericht in der Zeitung – verdient mit 3:0 zur Pause geführt – sehe ich das als drei tolle Geschenke unsererseits an. Die darauf folgende Standpauke in der Pause zeigte dann auch Wirkung, Rotenfels brachte nun keinen Ball mehr in die Maschen, dafür sorgten Dario Markovic in der 71. und Alexander Lut in der 79. Minute für Ergebniskorrektur und wieder für ein Fünkchen Hoffnung, wenigstens noch einen Punkt mitzunehmen. Dies war dann spätestens mit dem Platzverweis von David Strebel in der 83. Minute wieder Makulatur.

Spielbericht FC Rastatt 04 - FV Ottersdorf

Spielbericht FC Rastatt 04 – FV Ottersdorf 1:0
Bei noch annehmbarer Temperatur – es wehte auch ein laues Lüftchen – entwickelte sich ein ansehnliches Derby auf Augenhöhe. Beide Mannschaften erarbeiteten sich gute Chancen. Das Tor des Tages aber – und somit der Matchwinner des Spieles – erzielte unser Dario Markovic in der 26. Minute. Mehr gibt es zum Spiel nicht zu berichten, außer dass immer noch eine Minimalchance auf den Klassenerhalt besteht.

Spielbericht VfR Achern - FC Rastatt 04

Spielbericht VfR Achern – FC Rastatt 04 3:4
Das Spiel war schon gewonnen bevor es überhaupt anfing. So oder ähnlich dachten wohl einige unserer Spieler; beim Vorletzten mit nur 5 Punkten auf dem Konto…..das machen wir mit links! Die Realität sah aber anders aus, obwohl wir schon in der 8. Minute durch eine gelungene Aktion von Croatio Grgic in Führung gingen. In der Folge nahm der VfR Achern das Spiel in die Hand, was das Eckballverhältnis von 5:1 in den ersten 30 Minuten ausdrückt. Ganz offensichtlich waren unsere Spieler davon überrascht, dass einige Akteure beim Gegner richtig gut Fußball spielen können. Mit einer glücklichen 1:0 Führung ging man in die Pause. Während Achern motiviert und mit vollem Ehrgeiz die 2. Hälfte begann, waren unsere Spieler gedanklich noch in der Kabine und einige vielleicht schon beim „Tanz in den Mai“ in der Disco. Wie sonst kann man erklären, dass man nach 70 Spielminuten mit 3:1 hinten liegt; und dies gegen einen so vermeintlich schwachen Gegner. Das kleine 1×1 vom Fußball, es war an diesem Tag nicht in den Köpfen parat. Verlorene Zweikämpfe, Abspielfehler und destruktives Spiel zogen sich wie ein roter Faden durch die ganze Spielzeit. Erst als der Gegner seinem aufwendigen Kampfspiel Tribut zollen musste und ihm so langsam die Luft ausging, fanden wir besser ins Spiel. Die Einwechslung von Spielertrainer Dirk Hauri brachte mehr Einsatzwille und gelungenere Situationen. Folgerichtig kamen wir zum 3:2 Anschlusstreffer durch Patrick Meyer in der 78. und zum Ausgleich wieder durch Croatio Grgic in der 87. Minute. Als sich jeder schon mit einer Punkteteilung abgefunden hatte, stand unser Alex goldrichtig, als er aufgrund eines Klärungsversuchs im 5-Meter-Raum angeschossen wurde und der Ball im gegnerischen Tor landete. Das Glück war mal wieder bei uns, und das ist das einzig Positive, was es zu berichten gibt.

Spielbericht FC Rastatt 04 - TSV Loffenau

Spielbericht FC Rastatt 04 – TSV Loffenau 3:5
Vom Anpfiff an war erkennbar, dass unsere Jungs das Spiel an sich reißen wollten und nach 5 Minuten eigentlich schon in Führung hätten gehen können. Nach weiteren 3 Minuten war das Vorhaben aber durch den TSV zunichte gemacht worden; das 0:1 – verschuldet durch einen stümperhaften Abwehrfehler. Was in den restlichen 37 Minuten bis zur Pause auf dem Spielfeld abging, waren Chancen zu Hauf, aber leider nicht für unsere Mannschaft. Gott sei Dank, kann man da nur sagen, hat es nur noch in der 22. Minute in unserem Gehäuse eingeschlagen. So ging es dann mit 0:2 in die Pause. Aber was war denn nach dem Wiederanpfiff los? Ein herrlicher Spielzug, ohne Schnörkel, sofort zum Mitspieler abgelegt und prompt war das Spielgerät zum 1:2 durch Can Bulut in der 48. Minute eingenetzt. Für kurze Zeit keimte wieder Hoffnung auf, aber leider nur für 4 Minuten, denn in der 52. Min. zappelte der Ball genau so wie in der 58. Minute zum zwischenzeitlichen 1:4 in unserem Tor. In dieser Phase des Spiels machte sich deutlich bemerkbar, dass die halbe Elf Wehwehchen und die andere Hälfte keine Luft mehr hat. Dennoch kamen wir in der 72. Minute durch Patrick Meyer zum zwischenzeitlichen 2:4. In der 81. Min. stellte der TSV dann aber durch das 5. Tor den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt setzte Croatio Grgic in der 92. Minute zum 3:5 mit einem herrlichen Treffer, von denen man gerne viel mehr sehen würde.

Spielbericht FV Würmersheim - FC Rastatt 04

Spielbericht FV Würmersheim – FC Rastatt 04 2:0
Unter keinen besonders guten Voraussetzungen fuhren wir zum Spiel nach Würmersheim, zum Tabellenzweiten. Beruflich bedingt fehlten uns 2 Stammkräfte, sodass sich der ein oder andere angeschlagene Spieler zur Verfügung stellte; unterm Strich – alle Achtung vor der Einstellung und Einsatzbereitschaft.
Von Anfang an setzte unsere Mannschaft auf Kampf, was bei den recht schwierigen Platzverhältnissen sicher auch das probate Mittel war. Unser Spieltrainer Dirk Hauri hatte die erste richtige Torchance des Spiels; sein wuchtiger Freistoß aus 25 Metern landete – wie schon in anderen Spielen – an der Latte. Unser Gegner hatte sich die Anfangsphase sicher anders vorgestellt und war sichtlich überrascht von unserer kämpferischen Einstellung. Nach einem bis dahin ausgeglichenen Spiel kam Würmersheim zu einem – unnötig verursachten – Freistoß, der durch einen Kopfball zum 1:0 (35. Min.) für unseren Gegner führte. – So ging es in die Pause.
Würmersheim eröffnete die 2. Halbzeit sehr schwungvoll und spielte immer öfter über die Außen und brachte unsere Abwehr das ein oder andere Mal in Verlegenheit; dennoch ließen wir zunächst kein Tor zu und hatten unsererseits sogar Gelegenheit, den Ausgleich zu erzielen. Dabei muss man allerdings auch sagen, dass wie in den Spielen zuvor, zu zögerlich mit dem Ausnutzen der Chancen umgegangen wurde. Als dann der Druck des Gegners zunahm, und sich das Spiel immer mehr in unsere Hälfte verlagerte, war das 2:0 (70. Min.) für Würmersheim die Folge. Am Ende standen wir wieder Mal mit leeren Händen da – ein Unentschieden wäre durchaus möglich gewesen.

Spielbericht FC Rastatt 04 - FSV Kappelrodeck-Waldulm

Spielbericht FC Rastatt 04 – FSV Kapp.-Waldulm 2:1
Das Spiel war noch nicht richtig in Gang, da zappelte der Ball auch schon im richtigen Netz. Das richtige Netz ist logischer Weise dasjenige unseres Gegners, was nichts anderes heißt, als dass uns Dario Markovic durch einen „cool“ verwandelten Foul-Elfmeter bereits nach 4 Minuten mit 1:0 in Führung brachte. In der Folge hatten wir mit dem Rückenwind der frühen Führung mehr Spielanteile, was dann in der 29. Minute mit dem 2:0 durch Croatio Grgic belohnt wurde. Spätestens jetzt wurde den Waldulmern bewusst, dass dieses Spiel, trotz unserer 5 Niederlagen in Serie, kein Spaziergang wird. Dass unser – nach der Winterpause bis dahin ungeschlagener – Gegner nun langsam wach wurde, demonstrierte er mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 in der 35. Minute. Aber auch wir hatten noch Chancen, die – wie in den vorhergehenden Spielen auch – einfach noch nicht konsequent ausgenutzt werden. So ging man dann erst mal in die Pause. Halbzeit zwei brachte zwar keine Ergebniskorrektur mehr, dafür eine Waldulmer Offensive, die aber – aus Sicht unseres Gegners – letztendlich nicht belohnt wurde, was aber wiederum nicht bedeutet, dass unsere Jungs das Kämpfen aufgegeben haben – im Gegenteil! Einige Entscheidungen des Unparteiischen haben bei unserem Gegner einschließlich dessen Fans die Haare zu Berg stehen lassen. Ich habe jetzt einfach mal die Vereinsbrille auf und sage: Verdammt noch mal, warum sollen wir nicht auch mal das Quäntchen Glück des Tüchtigen haben!“ – Unverdient waren diese 3 Punkte aufgrund der positiven kämpferischen Einstellung unserer Mannschaft jedenfalls nicht.

Spielbericht SV Weitenung - FC Rastatt 04

Spielbericht SV Weitenung – FC Rastatt 04 7:0
Wäre das Spiel nach 43 Minuten zu Ende gewesen, dann hätte man von einem leistungsgerechten 0:0 Ergebnis sprechen können. Aber wie das die letzten Spiele so in sich haben, treffen halt nur die, die die Punkte nicht so nötig haben, will sagen, bis zum Pausenpfiff rappelte es halt noch 2 mal. Zuerst das 1:0 in der 44´ und dann in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit das 2:0, durch ein unnötig verursachtes Foul im Strafraum. Leider haben wir im Moment das große Problem, dass durch Verletzungen, Krankheit und Sperre gerade mal elf Mann zur Verfügung standen. Nach 10 Minuten in der 2. Halbzeit fiel dann auch noch Frank Herp mit Rückenproblem aus, was dann auch erklärt, wie es zu diesem Endstand kommen konnte.

Spielbericht FC Rastatt 04 - FV Muggensturm

Spielbericht FC Rastatt 04 – FV Muggensturm 0:3
Die ersten 45 Minuten sind schnell abgehakt: jeweils eine tausendprozentige Torchance auf beiden Seiten (im Klartext: „den macht sogar meine Oma rein!“), früher Wechsel von Spielertrainer Dirk Hauri für den verletzten Patrick Meyer (17. Minute), zur Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit einer bis dahin doch kämpfenden 04-Mannschaft.
In Halbzeit 2 gelang den Gästen dann in der 54. Minute das glückliche 1:0. In der Folge kam es dann immer wieder zu kleineren Reiberein, die dann in der 69. Minute zur Ampelkarte für unseren Spieler Ercan Erden führten. 10 Minuten später musste unser Andreas Ebner mit einer Verletzung im linken Schulterbereich vom Platz, sodass Muggensturm folgerichtig die Oberhand gewann. Innerhalb von 4 Minuten (86´+ 90´) gab es dann den – in dieser Höhe – nicht unbedingt verdienten 3:0 Erfolg für die Gäste.

Spielbericht RSC/DJK -FC 04

Spielbericht RSC/DJK – FC Rastatt 04 4:2
Nach diesem Spiel ist es offensichtlich, dass der FC 04 und insbesondere die Mannschaft das Glück nicht gepachtet hat. Wenigstens 1 Pünktchen, für jedes der drei letzten Spiele, wäre mindestens verdient gewesen. Obwohl wir bereits nach 19 Minuten mit 2:0 in Rückstand gerieten, hat die Mannschaft weiter gekämpft und durch den Doppelschlag innerhalb von 4 Minuten durch Ercan Erden zum 2:2 ausgeglichen. Ein verdammt unnötiges aber sehenswertes Tor, von der Torlinie ins lange Eck, vorbei an Mann, Maus und unserer Nr. 1, bescherte uns in der 42. Minute den 3:2 Halbzeitstand. Dass die Heimmannschaft, als Tabellenzweiter, nicht als zwingend besser anzusehen ist, verdeutlicht die Tatsache, dass die Begegnung bis zur 81. Minute keine weiteren Tore mehr hervorbrachte. In eben dieser Minute gelang den Gastgebern der 4:2 Endstand. Zieht man die beiden Lattenknaller unserer bis zum Ende tapfer kämpfenden Mannschaft noch in Betracht, dann muss man klar und deutlich sagen, dass ein Remis gerecht gewesen wäre.

Spielbericht FC Rheingold Lichtenau

Spielbericht FC Rastatt 04 – FC Rheing.Lichtenau 0:1
Das Glück hat den FC 04 wahrlich verlassen. Anders ist die Niederlage durch einen noch abgefälschten Weitschuss des Gegners in der 87. Minute nicht zu erklären, obwohl die Mannschaft aufopferungsvoll für den an Stelle des Rotsünders Michael Werner im Tor stehenden Dario Markovic gekämpft hat.
Von Anfang an war der FC 04 das Spiel bestimmende Team und ein Angriff folgte dem anderen auf das gegnerische Gehäuse; nur war die Chancenverwertung wieder nicht von Erfolg gekrönt, weil oft zu umständlich und nicht konsequent genug gespielt wurde.
In Halbzeit zwei drehte sich allerdings der Spielverlauf und unsere Jungs waren weitestgehend mit dem Verhindern von gegnerischen Toren beschäftigt, was eben bis zur 87. Spielminute auch gelang.

Spielbericht Spvgg Ottenau

Unsere Mannschaft hat sich im ersten Spiel des Jahres gut präsentiert und am Ende doch 2:0 verloren. Bis zur einundzwanzigsten Minute waren wir die bessere Elf, bevor wir nach einer schnell vorgetragenen Kombination mit 1:0 ins Hintertreffen gerieten. Trotz kurzzeitiger Verunsicherung wurde nicht aufgesteckt und in der Folge einige Torchancen erarbeitet – lediglich der Erfolg blieb mal wieder aus. Auch die Einwechselung unseres Trainers und die Unterzahl des Gegners durch gelb/rot in der 62. Minute konnten nicht in Tore umgemünzt werden. Anders die Ottenauer, welche in der 77. Minute, in besagter Unterzahl, das 2:0 erzielten. Dem Spiel die Krone aufgesetzt hat unsere Nr. 1 mit der knallroten Karte in der 83. Minute.
Fazit des Spiels: Ottenau macht aus wenig Chancen 2 Tore
Wir machen aus viel Chancen keine Tore

Spielbericht von der Hallen – Stadtmeisterschaft 2016

Vom Papier her war die Gruppeneinteilung schon so, dass wir ohne Probleme die Vorrunde überstehen. Letztendlich haben wir das, trotz der 0:1 Niederlage gleich im ersten Spiel gegen den späteren Gruppenersten FV Ottersdorf, durch die beiden Siege 4:1 gegen den FV Plittersdorf und 3:1 gegen Frankonia Rastatt auch geschafft. Aber die Paarung gegen den Ersten der Gruppe A, den RSC/DJK, zeigte wieder ein paar Schwächen unserer Jungs auf.

Mit Ball halten und mit Schönheit den Ball im Tor unterzubringen, kann man in der Halle nicht bestehen. Nur den Paraden unserer Nr. 1 haben wir es zu verdanken, dass das Spiel nur 2:0 verloren ging. Eine deutliche Angelegenheit wurde dann das Spiel um Platz 3 für den FV Ottersdorf. Mit 6:0 wurden unsere Jungs auf den undankbaren 4. Platz abgeschossen.

Das war kein schöner Auftakt im Neuen Jahr!

Spielbericht SV Sasbach

Ein blamabler Abschied in die Winterpause!

Nach den zwei vorhergehenden Siegen hätte sich die Mannschaft einen 12. Platz in der Tabelle für die Winterpause erarbeiten können. Wie gesagt: hätte! Stattdessen überwintert der FC 04 auf Grund einer unterirdischen Leistung nach wie vor auf einem möglichen Abstiegsplatz. Sicherlich waren die Platzverhältnisse nichts für den einen oder anderen Ballkünstler, deren „Vorführungen“ meistens nutzlos verpufften; die technisch weniger versierten Spieler hatten auf diesem Rasen ohnehin Ihre Probleme. Wie auf einem solchen Platz gespielt werden muss, zeigte deutlich der SV Sasbach, der mit seinen Kontern unsere – an diesem Tag wenig sattelfeste – Abwehr immer wieder vor die größten Probleme stellte. Wurde der Ball dann doch mal ohne Foul erobert, landete das Abspiel entweder beim Gegner oder aber es wurde vor der Abwehr quer gespielt.

Ein konsequent nach vorne ausgerichtetes Spielsystem und echte Kampfbereitschaft waren nicht zu erkennen. – So kann man einfach nicht gewinnen!

Spielbericht FC Ottenhöfen

Im ersten Rückrundenspiel der Saison erreichte unsere Mannschaft im heimischen Münchfeld-Stadion, gegen einen schwachen Gegner, durch eine geschlossene kämpferische Mannschaftsleistung, einen ebenso verdienten wie wichtigen Sieg. Das goldene Tor erzielte Patrick Meyer in der 49. Minute nach toller Vorarbeit auf dem linken Flügel von Andreas Ebner.

Dass in diesem Spiel mehrere Stammspieler fehlten, hat die Mannschaft hervorragend weggesteckt. Zum Abschluss dieses Jahres jetzt noch ein Sieg in Sasbach – Jungs, dann seid ihr auf dem richtigen Weg!

Spielbericht FC Lichtental

Endlich wieder ein Heimsieg!

Das Heimspiel am Sonntag, 29.11.2015 gegen den FC Lichtental fand unter recht widrigen Wetter- und Platzverhältnissen statt, und die wenigen Zuschauer sahen ein mittelmäßiges Spiel mit einem guten Ausgang für unsere Mannschaft, für die Verantwortlichen und für unsere treuen Fans.

Von Beginn an nahm der FC 04 das Heft in die Hand und fand so vom Kampf sogar zu teilweisem spielerisch gutem Niveau. Folgerichtig ging man in der 17. Spielminute durch Nico Werner in Führung, die in der 34. Minute – durch den ersten richtigen Angriff des FC Lichtental – durch Artur Schmidt egalisiert wurde. Mit dem Halbzeitpfiff ging unsere Mannschaft durch den an diesem Tag sehr gut aufgelegten Jannik Schwander mit 2:1 in Führung. Der gleiche Spieler erhöhte in der 62. Spielminute durch ein sehenswertes Freistoßtor zum 3:1. Der nun sicher geglaubte Sieg kam nur noch durch einen zweifelhaft gegebenen Hand-Elfmeter in Gefahr. Der FC Lichtental konnte den Elfer allerdings nicht verwandeln.

Insgesamt ein verdienter Sieg des FC 04 und damit endlich wieder ein Dreier! Trainern und Spielern gilt ein großes Lob, da sie umgesetzt haben, was unsere Fans sich wünschen – eine Mannschaft, die Charakter zeigt und sich jeder für den Erfolg hundertprozentig einsetzt.

Spielbericht VfB Unzhurst

Wieder nur ein Unentschieden – 3:3

Das Spiel beim Tabellennachbarn VfB Unzhurst wurde geprägt durch zwei unterschiedliche Halbzeiten. Halbzeit 1 begann schon früh mit einem Knaller – Elfmeter für den VfB, und das, mit einem Feldspieler zwischen unseren Pfosten, da unser Torwart eine Sperre absitzen musste. Wer uns aber schon im Rückstand sah, musste warten bis zur 13. Minute, da unser Dario Markovic den Elfer hielt. Erst jetzt ging der VfB mit 1:0 in Führung. Kompliment an die Mannschaft, die um Vieles besser agierte als in Gaggenau und in der 22. Minute den verdienten Ausgleich und mit dem Halbzeitpfiff sogar das 1:2 erzielte. Beide Treffer gehen auf das Konto von Patrick Meyer. Nur die Götter wissen, was der Schiri in der Pause zu sich genommen hat; was der aber in Halbzeit 2 gepfiffen hat, war unter aller S… Das Niveau litt dem entsprechend und wurde geprägt durch reihenweise purzelnde Unzhurster Spieler, die die Unsicherheit des Schiedsrichters ausnutzten. Die weiteren Tore in Kurzform: 54. Min. Ausgleich, 76. Minute wieder die Führung durch Jannik Schwander und der unverdiente Ausgleich in der 84. Minute. Wiederum quasi mit dem Schlusspfiff wurde uns der mögliche und verdiente Sieg durch ein angebliches Abseitstor doch noch genommen.

Spielbericht VfB Gaggenau

Leider nur ein Unentschieden!

Das Kellerduell beim VfB Gaggenau begann bereits in der zweiten Minute recht verheißungsvoll, denn da brachte uns Daniel Apostel gleich in Führung. Die Euphorie hielt jedoch nicht lange an. In der 16. Minute spazierte Hinh Ung von der linken Seite fast unbedrängt Richtung Strafraum und vollendete zum 1:1 Ausgleich. Das Spiel auf niedrigem Niveau hatte durchaus Tormöglichkeiten, die allesamt kläglich vergeben wurden, bis uns in der 34. Minute Alexander Lut wieder in Führung brachte. Damit ging es in die Pause, aus der der VfB mit drei neuen Spielern die zweite Hälfte in Angriff nahm. Bereits in der 52. Minute wiederum der Ausgleich, dessen Entstehung man lieber nicht mehr kommentieren möchte. Zu allem Übel verloren wir in der 55. Minute unseren Torwart mit knallrot, was zwangsläufig in der 60. Minute zur 3:2 Führung beitrug. Dennoch rettete unsere Mannschaft – trotz Unterzahl – wenigstens einen Punkt, durch den Ausgleich von Jannik Schwander in der 77. Minute.

Spielbericht Achtelfinale FC Ottenhöfen

Aus im Rothaus-Bezirkspokal-Achtelfinale, FC Ottenhöfen – FC Rastatt 04 2:0 (0:0)

Der FC Ottenhöfen setzte sich im Achtelfinale des Bezirkspokals auch gegen Ligakonkurrent FC Rastatt 04 durch. Dies verdientermaßen, da über die gesamte Spielzeit die Achertäler das deutlich aktivere Team waren. Vor allen Dingen in der ersten Halbzeit dominierten die Gastgeber gegen einen erschreckend harmlosen Gegner. Trotz einiger Gelegenheiten blieb die Begegnung in der ersten Hälfte jedoch ohne Tore, obwohl die Besucher einen spielstarken Heimauftritt sahen und ein Spiel auf ein Tor. Retter in der Not war mehrmals 04-Keeper Michael Werner und somit bester Akteur des Traditionsclubs aus der Festungsstadt. Die Elf um 04-Coach Bernhard Abeska enttäuschte maßlos zumindest in der ersten Halbzeit. Das sollte sich im zweiten Spielabschnitt ändern, dort kam man deutlich besser zurecht. Kämpferisch hielt man nun dagegen und hatte in der entscheidenden Schlussviertelstunde auch seine beste Tormöglichkeit. Einen fulminanten Freistoß aus 40 Metern des eingewechselten Dirk Hauri konnte FCO-Torhüter Michael Bühler nicht festhalten, den Abpraller setzte 04-Angreifer Croatio Grigic an die Unterkante der Querlatte (76.), der FCO hatte das Glück des Tüchtigen. Die 1:0 Führung erzielten die Hausherren zwar spät, dennoch war sie hoch verdient. Der ins Spiel gekommene Michael Golly zog über die linke Seite unwiderstehlich davon und bediente mustergültig von der Grundlinie den mitgelaufenen Sebastian Hock, der den Ball nur noch einzunetzen hatte (82.). Die Gäste warfen in der restlichen Spielzeit alles nach vorne, blieben allerdings Torchancenlos. Die nun vorhandenen Räume nutzten dagegen die Gastgeber. Michael Golly scheiterte am toll reagierenden Werner im 04-Kasten (87.). Den „Sack zu“ machte in der Schlussminute der kurz zuvor eingewechselte Markus Lamm, als er von einem Zuspiel vom ebenso eingewechselten Denis Golly profitierte (90.).

Spielbericht FC Rastatt 04 - FVG Würmersheim

Am Samstag kam der nördlichste Vertreter der Bezirksliga Baden-Baden zum Pflichtspiel ins Münchfeld. Da wir momentan nicht wie ein Landesligaabsteiger auftreten, erspielte sich die Germanen-Elf schnell eine optische Überlegenheit.

Zum Glück ließ der Gegner viele Chancen ungenutzt, was lediglich zur knappen 0:1 Führung reichte. Aber auch wir hatten unsere Möglichkeiten, strahlten dabei aber nie ernsthafte Gefahr aus. Ab dem 0:2 in der 64. Minute ging es im Minutentakt bis zum 0:5 in der 79. Minute.

Positives aus dieser Begegnung kann nur der
FV Würmersheim ziehen, wurde er doch dadurch Tabellenführer.

Spielbericht FSV Kappelrodeck-Waldulm - FC Rastatt 04

Von der Papierform her eine klare Sache?

Der Wechsel zu Spielertrainer Dirk Hauri hatte bislang noch nicht die gewünschte Wirkung gezeigt. Durch die laufend sich ändernde Startelf kann nur eine Steigerung in kämpferischer Hinsicht festgestellt werden. Gestützt auf eine kompakte Abwehr und ein tief gestaffeltes Mittelfeld versuchten wir das Spiel zu kontrollieren. Torchancen wurden aber von beiden kaum erarbeitet, was beim torlosen Pausenstand die Leistung beider Mannschaften wiederspiegelte. Kurz nach Wiederanpfiff, in der 49. Minute, wurde unsere Elf quasi überrannt und endete erst mit einem Foul im 16er.

Den fälligen Strafstoß brachte Waldulm die 1:0 Führung. Allerdings wurden unsere Jungs dadurch wach und kamen durch Norman Kienzle in der 54. Minute nach einer Ecke zum fälligen Ausgleich. Danach gab es wieder viel unattraktives Mittelfeldgeplänkel. Der Punktgewinn war wichtig, aber nicht ausreichend.

Spielbericht FV Muggensturm - FC Rastatt 04

Das 1. Spiel nach dem Trainerwechsel

Zum Spiel in Muggensturm fungierte erstmals Dirk Hauri als Interimstrainer. Die Mannschaft hat von Anfang an auch gut mitgespielt, ihre Chancen aber wieder nicht verwertet. Glücklicherweise ging es dem FV Muggensturm auch nicht besser, bis zur 45. Minute, dem denkbar schlechtesten Zeitpunkt. Ein Angriff über die Außenbahn und die scharfe Hereingabe in den 5 Meterraum ließ unsere Abwehr schlecht aussehen und brachte dem FVM die 1:0 Halbzeitführung.

Hälfte zwei war ein Spiegelbild der ersten 45 Minuten. Beide Mannschaften hatten auf dem schweren Geläuf ihre Chancen, eine Ergebniskorrektur gelang trotz reichlicher Bemühungen nicht mehr.

Schmerzliche Niederlage am 3. Spieltag beim VfR Bischweier

Es herrschten 37 Grad in der Sonne, der Rasen kochte in der Hitze vor sich hin, als die Partie zwischen dem VfR Bischweier gegen den FC Rastatt 04 begann. Leider verletzte sich unser Kapitän Rico, ohne gegnerische Beteiligung, in der Anfangsphase des Spiels so schwer, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Das Spiel war für 35 Minuten unterbrochen. Wir wünschen ihm an dieser Stelle gute Besserung!

Obwohl dieser Vorfall nicht aus den Köpfen der Spieler wollte, gelang uns in der 44. Minute durch Croatio Grgic die 0:1 Pausenführung. Als in der 50. Minute ein weiterer Eckpfeiler mit Marko Abeska verletzt vom Platz musste und dadurch weitere Umstellungen nötig waren, kamen wir immer mehr unter Druck.

Durch einen unnötigen Foulelfmeter und eine weitere Unachtsamkeit in der Abwehr kam der VfR zur 2:1 Führung, welche in der Schlussminute durch einen Konter noch auf 3:1 erhöht wurde. Insgesamt war dies ein schwacher Auftritt unserer Mannschaft.

?>
bayan escortTürkiye Escort Bayanbuca escortLotobet Giriş TwitterBahislion TwitterOdeonbet Twitterfethiye escortbornova escortmarsbahiscasibomŞişli escortizmir escortDenizli escortMalatya Escortşanlıurfa escortHacklinkBeşiktaş escortAtaşehir escortBeylikdüzü escortkadıköy escortcialisViagraBahis siteleriBeylikdüzü escortmasözmasözantalya escortcasibombetturkeydeneme bonusu veren sitelerdeneme bonusu veren siteler 2024casibombets10jojobet girişpusulabetbetmatikbaywinGrandpashabetcasibom girişholiganbet girişbettilt girişcasibom girişslot sitelerisekabetbetmatikbetkanyonsekabetholiganbetbetmatikcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomhitbetsahabetsahabetbettiltvdcasinoilbetcratosroyalbettümbetbaywinslot sitelericanlı casino sitelericasino sitelerislot siteleribahis siteleribaywinİnterbahisbelugabahismadridbetmarsbahis girişcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibom1xbetbahiscombycasinoikimisliorisbetkaçak maç izlecasibom girişcasibom girişcasibom girişcasibom giriş twittercasibom girişcasibom girişcasibomCasibomataşehir escortjojobetbetturkeygalabetcasibom girişbayan escortTürkiye Escort Bayanbuca escortLotobet Giriş TwitterBahislion TwitterOdeonbet Twitterfethiye escortbornova escortmarsbahiscasibomŞişli escortizmir escortDenizli escortMalatya Escortşanlıurfa escortHacklinkBeşiktaş escortAtaşehir escortBeylikdüzü escortkadıköy escortcialisViagraBahis siteleriBeylikdüzü escortmasözmasözantalya escortcasibombetmatikcasibom girişholiganbet girişbetturkeygalabet
bayan escortTürkiye Escort Bayanbuca escortLotobet Giriş TwitterBahislion TwitterOdeonbet Twitterfethiye escortbornova escortmarsbahiscasibomŞişli escortizmir escortDenizli escortMalatya Escortşanlıurfa escortHacklinkBeşiktaş escortAtaşehir escortBeylikdüzü escortkadıköy escortcialisViagraBahis siteleriBeylikdüzü escortmasözmasözantalya escortcasibombetturkeydeneme bonusu veren sitelerdeneme bonusu veren siteler 2024casibombets10jojobet girişpusulabetbetmatikbaywinGrandpashabetcasibom girişholiganbet girişbettilt girişcasibom girişslot sitelerisekabetbetmatikbetkanyonsekabetholiganbetbetmatikcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomhitbetsahabetsahabetbettiltvdcasinoilbetcratosroyalbettümbetbaywinslot sitelericanlı casino sitelericasino sitelerislot siteleribahis siteleribaywinİnterbahisbelugabahismadridbetmarsbahis girişcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibomcasibom1xbetbahiscombycasinoikimisliorisbetkaçak maç izlecasibom girişcasibom girişcasibom girişcasibom giriş twittercasibom girişcasibom girişcasibomCasibomataşehir escortjojobetbetturkeygalabetcasibom girişbayan escortTürkiye Escort Bayanbuca escortLotobet Giriş TwitterBahislion TwitterOdeonbet Twitterfethiye escortbornova escortmarsbahiscasibomŞişli escortizmir escortDenizli escortMalatya Escortşanlıurfa escortHacklinkBeşiktaş escortAtaşehir escortBeylikdüzü escortkadıköy escortcialisViagraBahis siteleriBeylikdüzü escortmasözmasözantalya escortcasibombetmatikcasibom girişholiganbet girişbetturkeygalabet
mamak evden eve nakliyateskişehir emlakığdır evden eve nakliyattuzla evden eve nakliyatçankaya evden eve nakliyateskişehir saç proteziantika eşya alanlareskişehir uydu servisivalizEtimesgut evden eve nakliyatantika alanlarçekici ankarakartal evden eve nakliyatankara evden eve nakliyatdijital danışmanlıkantika alanlarmersin evden eve nakliyatmamak evden eve nakliyatMedyumMedyumlareskişehir televizyon tamiriantika alanlaristanbul saç ekimigoogle ads çalışmasımaldives online casinopoodleEtimesgut evden eve nakliyatgebze evden eve nakliyatpoodlepomeranianpancakeswap botdextools trendingEtimesgut evden eve nakliyatdextools trending botdextools botdextools trending servicedextools trending algorithmcoinmarketcap trending botpinksale trending botdextools trending costcoinmarketcap trendingfront run botfront running botpancakeswap sniper botuniswap botuniswap sniper botmev botpinksale trending botprediction botGaziantep Evden Eveköpek ilanlarıtuzla evden eve nakliyatgebze nakliyatMedyumboerboel yavrupomeranian ilanlarıseo çalışmasıgoogle adsuc satın alUcuz ucoto çekiciniğde evden eve nakliyatsatılık pomeranian boo ilanlarıpoodleİstanbul mevlid lokmasıEtimesgut evden eve nakliyatfree cheatsmamak evden eve nakliyateskişehir emlakığdır evden eve nakliyattuzla evden eve nakliyatçankaya evden eve nakliyateskişehir saç proteziantika eşya alanlareskişehir uydu servisivalizEtimesgut evden eve nakliyatantika alanlarçekici ankarakartal evden eve nakliyatankara evden eve nakliyatdijital danışmanlıkantika alanlarmersin evden eve nakliyatmamak evden eve nakliyatMedyumMedyumlareskişehir televizyon tamiriantika alanlaristanbul saç ekimigoogle ads çalışmasımaldives online casino
mamak evden eve nakliyateskişehir emlakığdır evden eve nakliyattuzla evden eve nakliyatçankaya evden eve nakliyateskişehir saç proteziantika eşya alanlareskişehir uydu servisivalizEtimesgut evden eve nakliyatantika alanlarçekici ankarakartal evden eve nakliyatankara evden eve nakliyatdijital danışmanlıkantika alanlarmersin evden eve nakliyatmamak evden eve nakliyatMedyumMedyumlareskişehir televizyon tamiriantika alanlaristanbul saç ekimigoogle ads çalışmasımaldives online casinopoodleEtimesgut evden eve nakliyatgebze evden eve nakliyatpoodlepomeranianpancakeswap botdextools trendingEtimesgut evden eve nakliyatdextools trending botdextools botdextools trending servicedextools trending algorithmcoinmarketcap trending botpinksale trending botdextools trending costcoinmarketcap trendingfront run botfront running botpancakeswap sniper botuniswap botuniswap sniper botmev botpinksale trending botprediction botGaziantep Evden Eveköpek ilanlarıtuzla evden eve nakliyatgebze nakliyatMedyumboerboel yavrupomeranian ilanlarıseo çalışmasıgoogle adsuc satın alUcuz ucoto çekiciniğde evden eve nakliyatsatılık pomeranian boo ilanlarıpoodleİstanbul mevlid lokmasıEtimesgut evden eve nakliyatfree cheatsmamak evden eve nakliyateskişehir emlakığdır evden eve nakliyattuzla evden eve nakliyatçankaya evden eve nakliyateskişehir saç proteziantika eşya alanlareskişehir uydu servisivalizEtimesgut evden eve nakliyatantika alanlarçekici ankarakartal evden eve nakliyatankara evden eve nakliyatdijital danışmanlıkantika alanlarmersin evden eve nakliyatmamak evden eve nakliyatMedyumMedyumlareskişehir televizyon tamiriantika alanlaristanbul saç ekimigoogle ads çalışmasımaldives online casinofree cheats