Spielberichte 2019/2020

Spielbericht 1.SV Mörsch 2 - FC Rastatt 04 2:4

An diesem kalten Sonntag kam es zur Begegnung des Tabellen-Sechsten gegen den Letzten der Tabelle; also augenscheinlich eine klare Sache.
Und so begann die Partie auch; Tore für den FC 04 in der 3. Minute durch Oleg Fischmann und in der 6. durch Daniel Faber.
In der Folge kam der zunächst überraschte Gastgeber durch Kampf immer besser ins Spiel, und unser Torwart, Daniel Serzisko bekam doch einiges zu tun.
Nach der Halbzeit plätscherte die Begegnung so vor sich hin. Torchancen waren zunächst Mangelware; beide Mannschaften zu diesem Zeitpunkt gleichwertig.
Während wir zusehends immer mehr die Konzentration verloren, kam bei Mörsch die Hoffnung zurück, insbesondere als in Spielminute 77 und 78 der Ausgleich gelang. Und weil der Gastgeber den ersten Saisonsieg vor Augen sah, wurde gestürmt was das Zeug hält.
Folge – 2 Konter unserer Mannschaft und ein Tor wiederum durch Oleg Fischmann (88.) und ein Eigentor (90.) zum 2:4-Sieg des FC 04.

Spielbericht FC Frankonia - FC Rastatt 04 0:3

Dieses Stadtderby wurde von Vielen mit Interesse erwartet und so war es nicht erstaunlich, dass doch eine erhebliche Anzahl an Zuschauern gekommen waren.
Man durfte es im Vorhinein erwarten, dass die Begegnung unter dem Motto stand: Kampf um jeden Zentimeter! – Und so war es auch, obwohl das spielerische Moment nicht zu kurz kam.
Beide Mannschaften begannen sehr motiviert und hüben wie drüben gelangen teilweise sehenswerte Spielzüge und Torchancen gab es in der Folge auch für beide Seiten. Ein leichtes Übergewicht unserer Mannschaft konnte der Gastgeber im Verlauf der ersten Halbzeit ausgleichen und machte seinerseits Druck vor allem aus dem Mittelfeld. Torlos ging es dann allerdings in die Pause.
Die Frankonen begannen die 2. Hälfte so wie sie die 1. Halbzeit beendet hatten, aber wir konnten uns bald befreien und nach einem Foul im Frankonen-Strafstoß zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Oleg Fischmann verwandelte sicher zum 0:1 in der 55. Minute.
Kaum hatten wir das Jubeln hinter uns gelassen, erhöhte unser Christian Mrkaljevic auf 0:2 (57.) und schon in der 75. das 0:3 durch Halil Sefedini.
Betont werden muss, dass der Gastgeber nie aufgehört hat weiter zu kämpfen, um zu einem Tor zu kommen. Aber unsere Mannschaft ist – trotz einiger angeschlagener Spieler – derzeit ein wirklich effektives Team, das durch Kameradschaft und Siegeswillen glänzen kann.

Spielbericht FC Rastatt 04 - SV Au am Rhein 2:1

Es war durchaus eine kleine Überraschung als nach Spielende ein Sieg unserer Mannschaft festgestellt werden konnte. Ist unser Kader doch schon sehr schmal, so fehlen uns derzeit auch noch mehrere Stammkräfte wegen Verletzungen.
An diesen regnerischen Sonntag kam es zum Duell zweier Fußball-Vereine, die sich schon früher (auch hochklassiger) mehrfach gegenüberstanden, und diese Begegnungen immer durch Kampf gekennzeichnet waren – so auch diesmal.
Unser Gast aus Au begann das Spiel wie die Feuerwehr und setzte uns sofort unter Druck. Erst nach etwa 10 Minuten konnten wir uns etwas befreien, ohne ein Übergewicht zu schaffen. Das Mittelfeld gehörte den Gästen, während wir versuchten über die Außenbahn zu kommen.
Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware und so ging es torlos in die Halbzeitpause.
Beide Mannschaften kamen weiterhin sehr motiviert aus den Kabinen und die Begegnung nahm den Lauf der ersten Halbzeit an – mit einem Unterschied; nämlich das frühe Tor nach der Halbzeit durch unseren Catalin Florea zum 1:0 in der 49. Minute.
Der SV Au legte nun noch mehr Kraft in die Offensive; dies wurde mit dem 1:1 durch einen Kopfballtreffer belohnt (70.). Durch diesen Treffer beflügelt wollten unsere Gäste mit aller Gewalt den Sieg. Alle Spieler hatten wohl den Drang nach vorn und vernachlässigten die Defensivarbeit – unser Glück. Denn in der 89. Spielminute schloss unser Christian Mrkaljevic einen Konter gekonnt zum entscheidenden 2:1 ab.
Alles in allem nicht unverdient, denn wir nutzten unsere Chancen effektiver aus und das Team zeigte eine geschlossene Leistung.

Spielbericht FC Rastatt 04 - FC Obertsrot 1:4

Der Tabellen-Dritte war zu Gast bei uns und brachte nicht nur seinen zahlreichen und lautstarken Anhang mit, sondern uns auch eine durchaus schmerzliche Niederlage nach den zuletzt gezeigten guten Leistungen gerade vor eigenem Publikum bei.
Die erste Hälfte war ein Spiel auf hohem Niveau, mit guten Kombinationen von beiden Seiten und einer überzeugenden Leistung unserer Mannen; Torchancen konnte man auf beiden Seiten verbuchen. Das 0:1 (21.) fiel aus heiterem Himmel aufgrund einer Nachlässigkeit unserer Abwehr. Aber schon in der 28. konnte unser Christian Mrkaljevic – bis dahin verdient – ausgleichen. – Weiterhin gutes Spiel beider Mannschaften bis zur Pause.
In der 2. Hälfte der Partie jedoch zeigte uns der Gast unsere Grenzen auf. Von Minute zu Minute wurden wir schwächer; die Konzentration bei einzelnen Spielern ließ zusehends nach und viel zu häufig wurden nun Einzelaktionen versucht. Währenddessen besorgte der Tabellendritte in der 63. das Führungstor zum 1:2 und schon acht Minuten später hieß es sogar 1:3. Als wir dann „alles nach vorn“ beorderten hatte Obertsrot durch einen Konter leichtes Spiel zum Endstand von 1:4 zu kommen.
Sicherlich ist die Niederlage um 1-2 Tore zu hoch ausgefallen, aber verdient verloren haben wir allemal, gegen eine derzeit zu nennende Spitzenmannschaft der Liga. – Und unsere nächsten Begegnungen haben es in sich!

Spielbericht SV Bietigheim - FC Rastatt 04 1:1

Nach drei Siegen in Folge kam der FC Rastatt 04 beim SV Bietigheim nicht über ein 1:1 hinaus. Mit einem durch Verletzung und Krankheit dezimierten Kader mussten wir in Bietigheim antreten. Das Spiel war in Halbzeit 2 von Pannen und Fehlpässen gekennzeichnet
Der Gastgeber ging in der 27. Minute durch eine solche Panne bzw. durch ein Gastgeschenk von uns in Front und behielt zur Pause verdient diese knappe Führung. Der FC Rastatt 04 drängte nach der Pause mehr und mehr auf den Ausgleich. Ousman Abah versenkte den Ball aber erst in der 79. Minute im Netz des SV Bietigheim. Am Ende trennten sich der SV Bietigheim und der FC Rastatt 04 schiedlich-friedlich mit einem Unentschieden.
Trotz eines gewonnenen Auswärtspunktes fiel der FC Rastatt 04 in der Tabelle auf Platz fünf und empfängt nun am kommenden Spieltag den FC Obertsrot.

Spielbericht FC Rastatt 04 - FC Gernsbach 4:1

Mit diesem Spiel und mit dem Sieg setzt unsere Mannschaft ihren Aufwärtstrend fort, insbesondere auch taktisch und spielerisch.
Gleich zu Anfang der Begegnung hatten wir Chancen im Minutentakt, setzten den Gegner unter Druck, der dann mit hohen und weiten Bällen operierte. So ein weiter Pass nach vorn brachte jedoch unsere Abwehr in Bedrängnis und ein Zweikampf im 16er brachte einen Foul-Elfer zu Gunsten unserer Gäste. Dieser wurde glücklich zum 0:1 (28.) verwandelt.
Unbeirrt suchten wir unser Glück im Angriff und fanden es durch einen ebenfalls gegebenen Foul-Elfmeter, den unser Oleg Fischmann sicher zum 1:1 (43.) verwandelte. Kaum hatten wir unsere Freude im Griff schlug Oleg Fischmann wieder zu, als er routiniert das Runde ins Eckige zum 2:1 (45.) brachte.
In der Kabine gab es Lob der Trainer für die bis dahin gezeigte gute Leistung mit Hinweis, es gibt noch Luft nach oben. Genau das ist dann in Halbzeit 2 passiert; unsere Mannschaft ließ dem Gegner kaum mehr Luft und kaum mehr Chancen, zeigte eine geschlossene sehr gute Leistung, die sich in zwei weiteren Toren bemerkbar machte: 64. und 80. Spielminute jeweils unser Christian Mrkaljevic zum Endstand von 4:1.
Mit 19 Punkte am 9. Spieltag stehen wir auf Rang 4 punktgleich mit dem Dritten, dem SV Au.

Spielbericht SV Forbach - FC Rastatt 04 1:3

Ein Spiel beim SV Forbach ist immer etwas Besonderes, hat doch die ganze Anlage ihren gewissen Reiz, das kleine Spielfeld wohl die gerade noch erlaubten Ausmaße und über Kunstrasen allgemein kann man geteilter Meinung sein.
Die Begegnung begann zunächst mit einem Abtasten beider Mannschaften und entwickelte sich zunehmend zu einem Kampfspiel mit Fehlpässen auf beiden Seiten und kaum durchdachten Ideen und Angriffen.
Da löste sich unser Oleg Fischmann geschickt von seinen zumeist zwei Bewachern, eilte Richtung Forbacher Tor und versenkte geschickt ins lange Eck das runde Leder zum 0:1 (18.). Unsere Freude währte jedoch nicht lange; nach einer Nachlässigkeit in unserer Abwehr erzielte Forbach in der 24. Spielminute das bis dahin verdiente 1:1.
Die Ansprache unserer Trainer zur Halbzeitpause war genau die Richtige, kamen unsere Spieler doch konzentriert aus der Kabine und übernahmen von Minute zu Minute mehr das Spielgeschehen. Nach einer undurchsichtigen Situation im Fünf-Meter-Raum des SV Forbach drückte unser Catalin Florea den Spielball zum 1:2 über die Torlinie des Gastgebers (65.).
Fortan war eine gewisse Sicherheit im Spielaufbau bei unserer Mannschaft vorhanden, während der Gegner zwar kämpfte, aber keinen Druck erzeugen konnte. In der 72. Minute traf mit einer tollen Einzelleistung wieder unser Oleg zum 1:3, und das Spiel war entschieden.
Insgesamt eine gute Leistung unseres Teams und ein verdienter Dreier!

Spielbericht FC Rastatt 04 - SV Staufenberg 6:2

Es kommt vor, dass Spiele zwei unterschiedliche Halbzeiten aufweisen, was die Zuschauer aber gegen Staufenberg zu sehen bekamen, düfte dann doch Seltenheitswert besitzen. Lange Zeit lief es nicht nur auf die erste Heimniederlage des FC 04 in dieser Saison hinaus, die Gäste waren in allen Belangen überlegen und erspielten sich eine Reihe bester Torchancen, sodass man schlimmes befürchten musste. Dass es bis kurz vor der Halbzeit nur 0:2 stand, war ein glücklicher Umstand. Kurz vor der Pause erzielte dann der FC 04 sogar noch den Anschlusstreffer, nach einer Wende sah es aber auch da noch nicht aus, denn im Gegenzug trafen die Gäste nur die Latte. Das 1:2 schmeichelte dem FC 04 doch sehr.
Unsere Trainer müssen in der Pause die richtigen Worte gefunden haben, denn im zweiten Abschnitt setzte der FC 04 die Gäste unter Druck und erspielte sich etliche Chancen. Zweikämpfe wurden nun gewonnen und über den Kampf zum Spiel gefunden. Ein Eigentor des Staufenberger Spielertrainers und ehemaligen 04-Torjägers “Flo” Huber musste aber zum Ausgleich herhalten. Danach war der FC 04 nicht mehr zu halten, Edu Frasch, Oleg Fishmann (2 x) und Abah Ousman erzielten die weiteren Tore zum nicht für möglich gehaltenen 6:2 Erfolg. Der FC 04 feierte damit den höchsten Punktspielsieg seit vielen Jahren und konnte sich auf den fünften Tabellenplatz verbessern.

Spielbericht VfB Gaggenau - FC Rastatt 04 5:1

Eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage beim Liga-Primus in Gaggenau. Bemerkenswert dabei allerdings, dass wir schon nach 8 Spielminuten durch einen sehenswerten Treffer von unserem Spielführer, Eduard Frasch in Führung gingen und anfänglich auch gut mithielten.
In den ersten zwanzig Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe. Langsam aber sicher erholte sich der VfB Gaggenau von unserem frühen Treffer, kam besser ins Spiel und hatte Torchancen, während unsere Mannschaft sich mehr und mehr das Spiel aus der Hand gleiten ließ. – Aber erst in der 44. Minute fiel der dann verdiente Ausgleich für Gaggenau.
In Halbzeit 2 machte sich dann unser dünner Kader bemerkbar; wenn drei Stammspieler (Verletzungen und Urlaub) fehlen, ist die Mannschaft nicht mehr kompakt genug, die Konzentration lässt dann nach und bei einigen Spielern Mitte der zweiten Halbzeit auch die Kraft. Die frühe Auswechslung unseres Spielertrainers Steven Föry trug nicht zuletzt zur Unsicherheit der Mannschaft bei.
Natürlich spielten wir gegen einen VfB Gaggenau, dem derzeit in dieser Liga keiner gewachsen sein dürfte. Dennoch, sich dem Schicksal dann so fügen und in Hälfte 2 im 10-Minuten-Takt Gegentore kassieren, ist schon bemerkenswert, wenn man an die ersten Spiele der noch jungen Saison zurückdenkt. Dort haben wir konzentriert gegen Ball und Gegner gespielt und aus dem Kampf heraus auch gut und effektiv kombiniert.
Jeder, der für unseren Verein noch etwas Herzblut hat, wünscht sich nun von den Trainern und Spielern, dass sie „den Schalter umlegen“ und wieder auf einen Kurs kommen: Charakter – Konzentration – Kampf – Erfolg!!

Spielbericht FC Rastatt 04 - FV Hörden 1:1

Die Geschichte dieser Begegnung ist relativ schnell geschrieben, gab es doch kaum Höhepunkte, sieht man von den beiden Toren mal ab.
In den ersten 45 Minuten sahen die wenigen Zuschauer eher einen müden Sommerkick. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, falls mal nicht mit weiten und hohen Bällen operiert wurde. Das Auslassen der wenigen Torchancen passte in diese Halbzeit.
In der 2. Halbzeit versuchten wir mehr Druck zu machen, was auch teilweise gelang. Umso überraschender dann das 0:1 (60.) für den Gast durch ein sehenswertes Freistoßtor, bei welchem unser Keeper Daniel Serzisko keine Chance hatte.
Während die Gäste nun fast nur noch weite Bälle nach vorn schossen und zeitverzögernd agierten, kamen wir durch Kampf besser ins Spiel und hatten die ein oder andere Gelegenheit die Pille im gegnerischen Tor zu versenken.
Als sich dann schon jeder mit einer Niederlage befasste, kam es im Hördener Strafraum nochmals zu einem Getümmel; unser Spielführer, Eduard Frasch reagierte am schnellsten und schoss den Ball zum verdienten Ausgleich zum 1:1 in die Maschen (90+2).
Am Sonntag nun geht es zum überlegenen Spitzenreiter nach Gaggenau. Man darf gespannt sein, mit welchen Mitteln die Mannschaft dagegenhalten wird.

Spielbericht FV Plittersdorf - FC Rastatt 04 4:1

Mit einer deutlichen 1:4-Niederlage im Gepäck mussten wir am Sonntag, 8.9.19 die Heimreise aus dem Ried antreten. Im Vorfeld war durchaus eine ausgeglichene Partie erwartet worden, obgleich uns 4 Stammkräfte fehlen würden.
Doch der FV Plittersdorf wusste die Zuschauer und uns zu überraschen. Mit einem schnellen Hattrick (37./39./42.) zum 3:0 schockte uns der Gastgeber. Plittersdorf dominierte das Spiel zur Pause fast nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine.
In der Pause stellten unsere Spielertrainer um und schickten in einem Doppelwechsel Vitalij Saponenko und Tobias Kulbas für Christian Mrkaljevic und Halil Sefedini auf den Rasen. Zunächst nutzte dies nur wenig; Dennis Hildenbrand von Plittersdorf überwand unseren Schlussmann zum 4:0 (48.). In der Folge boten wir dem Gastgeber durchaus Paroli. Vom Elfmeterpunkt erzielte dann unser Catalin-Dorel Florea den Ehrentreffer für uns (88.).
Dem Blick auf die Tabelle sollte man zum jetzigen Saisonzeitpunkt nicht zu viel Bedeutung beimessen. Doch nach dieser klaren Niederlage sind wir von Platz zwei auf Platz vier abgerutscht. Nächster Prüfstein (So., 15.9.19 – 15:00 in Rastatt) ist der FV Hörden der in diese Saison überraschend gut eingestiegen ist.
Deutliche Worte und vor allem viel Arbeit sind nun gefragt; denn mit einer ähnlich schlechten Leistung wie in Plittersdorf werden wir gegen jeden Gegner große Probleme bekommen.

Spielbericht FC Rastatt 04 - FV Steinmauern 4:0

Bei herrlichem Fußballwetter trafen sich beide Mannschaften zum 3. Ligaspiel unter unterschiedlichen Voraussetzungen; während wir die beiden vorangegangenen Begegnungen gewinnen konnten, hat der Gast diese verloren, sodass unsere Mannschaft gewarnt war, den FV nicht zu unterschätzen.
Die erste Halbzeit „tröpfelte“ so dahin, ohne dass beide Mannschaften zu überzeugen wussten. Insbesondere unser Team fand zumindest in den ersten 30 Minuten nicht zum Spiel und konnte an die bisherigen Leistungen nicht anknüpfen. Dennoch erzielte unser Oleg Fischmann in der 37. Min. das 1:0.
Die kleine Standpauke unserer Spielertrainer zeigte Früchte; die Mannschaft kam motiviert aus der Kabine und setzte diese Motivation in der zweiten Halbzeit größtenteils um. Allerdings muss man sagen, dass der Gegner schwach und nur mit langen Bällen agierte, auf die sich die 04er gut eingestellt hatten.
Das 2:0 erzielte unser Spielführer, Eduard Frasch (51.) und Oleg Fischmann legte zum 3:0 nach (61.).
Leider bekam Daniel Faber wegen angeblicher Tätlichkeit in der 81. Minute die rote Karte. Diese war – wie sogar der Gegenspieler zugab – keine Tätlichkeit, sondern aus dem Gewühl heraus kein beabsichtigtes Vergehen. Wir hoffen, dass der Schiedsrichter, der dies weiß, entsprechend seinen dazu gehörenden Bericht schreibt.
Den Schlusspunkt setzte Christian Mrkaljevic mit einem super erzielten Tor zum 4:0 (87.).
Ein Sieg ohne großen Glanz, aber allemal verdient aufgrund der besseren Einzelspieler auf unserer Seite. Mit reiner Weste (9:0 Punkte) stehen wir auf dem 2. Tabellenplatz. – Super Männer!!

Spielbericht FV Iffezheim - FC Rastatt 04 1:3

Mal Hand auf´s Herz …. wer hätte gedacht, dass wir in Iffezheim drei Punkte holen …. ehrlich gesagt, ich nicht. Und um weiter ehrlich zu bleiben, es war schon etwas Glück dabei.
Bereits in der 5. Spielminute ging der Gastgeber in Führung, als wir leichtfertig im Mittelfeld den Ball verloren und dann ging es ruck-zuck.
Aber wir wissen alle, eine allzu frühe Führung ist für die Motivation gar nicht so gut; mag sein, dass es unserem Gegner auch so ergangen ist. Iffezheim beherrschte zwar das Mittelfeld, richtige Torgelegenheiten entwickelten sich dadurch kaum.
Die zweite Halbzeit begann mit einer motivierten 04-Mannschaft und schon in der 50. trat unser Oleg Fischmann zu einem Freistoß aus 20 Metern an …. Schuss …. abgefälscht, drin …. 1:1. Durch dieses glückliche Tor kam aber unser Gegner in Bedrängnis, wollten sie doch unbedingt gegen uns einen Dreier.
Wir kamen immer besser ins Spiel, überließen Iffezheim das Mittelfeld, konzentrierten uns aber auf Abwehrarbeit und schnelle Konter. So ein Konter erbrachte wiederum einen Freistoß aus ähnlicher Entfernung. Diesmal lief Daniel Faber an, ein strammer Schuss und drin im Kasten zum 1:2 (70.).
Die Iffezheimer versuchten weiterhin das spielerische Moment auf den Platz zu bringen, aber man merkte, dass sie von Minute zu Minute nervöser wurden. Die Nervosität mag dann auch Grund für das klassische Eigentor unseres Gegners gewesen sein, das in der 85. Minute die Spielentscheidung brachte.
Großes Lob unserer Mannschaft für ihren Kampf, aber auch für gute spielerische Momente und den Zusammenhalt auf und neben dem Platz!!

Spielbericht FC Rastatt 04 - 1.SV Mörsch II 3:1

Der Auftakt ist gemacht – und das mit einem verdienten Dreier.
Zugegeben, unser Gegner war ersatzgeschwächt angetreten und deshalb – zumindest spielerisch – nicht gleichwertig. Wir hatten den Nachteil, dass wir das dritte Spiel innerhalb 7 Tagen austragen mussten; und die beiden vorherigen Begegnungen im Bezirks- und Verbandspokal hatten es in sich!
Bereits spielüberlegen in der ersten Halbzeit, gingen wir durch einen sehr schön herausgespielten Treffer unseres neuen Spielführers, Eduard Frasch, mit 1:0 (35.) in Führung.
Halbzeit 2 sah eine weiterhin spielüberlegene Heimmannschaft und folgerichtig das 2:0 (54.) durch einen tollen Linksschuss unseres Oleg Fischmann. In der 72. Spielminute erhöhte dann der sehr agile Ousman Abah auf 3:0. Als wir dann einen Gang zurückschalteten kamen die Gäste zum Ehrentreffer in der 87. Minute.
Insgesamt ein verdienter Sieg im ersten Punktspiel. Die Mannschaft wird sich aber steigern müssen, um die nächsten schweren Begegnungen gut und möglichst erfolgreich zu überstehen.